Bist du über 18?

Durch das Betreten dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Gemäß §§ 9 und 10 Jugendschutzgesetz ist sowohl der Konsum als auch die Abgabe von Branntwein an Jugendliche unter 18 Jahren verboten. Wir versenden ausschließlich an Personen über 18 Jahre. Bei der Erstregistrierung werden Sie deswegen darum gebeten, zu versichern, dass Sie bereits volljährig im Sinne der deutschen Gesetze sind.

METTÉ Abricot Eaux de Vie

68,00 

136,00  / l

Aprikose

METTÉ Abricot Eaux de Vie

Beschreibung

METTÉ Abricot Eaux de Vie

APRIKOSE

 

Philipe Traber

Philipe Traber

Beschreibung

METTÉ Abricot Eaux de Vie: Aprikosen Bergerons, die gegen Ende Juli geerntet werden.
Nach einer natürlichen Gärung werden sie zweimal in unseren kupfernen Bügeldestillierkolben destilliert. Unser Aprikosenschnaps reift mindestens ein Jahr in Edelstahltanks, bevor er in Flaschen abgefüllt wird. Genießen Sie ihn als Digestif bei 13 °C in einem tulpenförmigen Glas.

 

Nase: reife Aprikosen, Gebäcknoten, Mandelaroma

Gaumen: Aprikosenkonfitüre, samtige Textur, Noten von Mandeln. Im Finale seidig und betörend.

Details:
Inhalt:    500 ml
Alkohol: 45% Vol.

 

Hersteller:

Distillerie Metté  

9 Rue des Tanneurs

68150 RIBEAUVILLE

 

image001 | METTÉ Abricot Eaux de Vie

Die Brennerei: Wenn Leidenschaft zur Kunst wird!

Philippe Traber sagte einmal, dass es einfach sei, einen Eau de Vie, einen wirklich guten Eau de Vie, herzustellen. Jedoch die Qualität konstant zu halten, ist das Schwierigste. In der Familie Metté wird die Kunst der Destillation gelebte, ohne den sie sich den Alltag gar nicht mehr vorstellen können. Im Dorf Ribauvillé, in der Nähe der schönen Stadt Colmar, geben sie in der Brennerei das notwendige Savoir-faire für die Herstellung dieses besonderen Genusses weiter. So lernte Timothée von Phillipe und der von seinem Vater, die traditionelle Kunst der Destillation kennen, genau wie ein Künstler, der Tag für Tag an seinem Werk feilt, bis er ein Virtuose ist. Destillate von großer Finesse!

Der weltweite Erfolg der Destillerie Metté baut auf Qualität, Know-how, Handwerk, Tradition und Quintessenz. Lassen Sie sich von den 88 Destillaten überzeugen, die das Erbe dieser hervorgegangenen Tradition bilden und deren Geschichte bei jedem Schluck spürbar wird.

 

 

Die Herstellung:

Die Erzeuger, die mit der Destillerie Metté zusammenarbeiten, wissen, wie sehr der Anspruch des Brennmeisters darauf beruht, Früchte von höchster Qualität zu liefern. Alles beginnt mit der Auswahl der Früchte, Blumen und Gewürze. Die von Natur aus süßen Früchte werden in Fässern sechs bis acht Wochen lang vergoren. Beeren, Blumen und Gewürze werden in einem Weinbrand eingelegt.

Anschließend wird gebrannt, wenn die Zeit reif ist. Wie ein Winzer, der den Zeitpunkt der Weinlese auf den Tag genau bestimmt, schätzt Timothée Traber ab, wann er seine Früchte zu Schnaps verarbeiten wird. An ihrem Geruch, ihrem Geschmack und ihrem Aussehen erkennt er, wann der perfekte Zeitpunkt gekommen ist. Die Früchte werden dann in kleinen, traditionellen Kupferbrennblasen destilliert. Es sind die gleichen, in denen schon Jean-Paul Metté destillierte.

Jeder Eau-de-Vie reift mindestens sechs Jahre in Edelstahltanks. Bei der Lagerung im Freien sind sie den Schwankungen des elsässischen Mikroklimas ausgesetzt. Das Ergebnis dieser traditionellen Destillation: Eine hohe Qualität jedes einzelnen Brandes bei der Abfüllung.

 

Wie genießt man einen Eau-de-Vie?

Braucht man ein Schnapsglas?
Ideal ist immer noch ein Stielglas mit einer mäßigen Öffnung und einem schönen Volumen für die Aromen, am besten ein Glas, das für einen Brandy geeignet ist (siehe Foto).

Wie wird der Schnaps verkostet?
Riechen Sie zunächst mit der Nase über dem Glas und nicht darin. Entdecken Sie die Aromen, indem Sie das Glas leicht drehen und einige Augenblicke warten. Die Aromen setzen sich fest und entfalten sich im Glas. Probieren Sie schließlich.

Wird ein Eau-de-Vie sehr kalt genossen?
Ein Eau-de-Vie sollte bei etwa 15 °C genossen werden, damit er seine Aromen und seine Finesse voll entfalten kann. Wer einen kühleren Eau-de-Vie mag, sollte das Glas vorher in den Kühlschrank stellen.

Wann genießt man einen Eau-de-Vie?
Normalerweise wird Eau-de-Vie am Ende einer Mahlzeit als Digestif getrunken, da er die Verdauung fördert. Er kann jedoch auch als Aperitif genossen werden, insbesondere als Cocktail, aber auch zum Kochen oder Backen verwendet werden.

 

Alsace, terre de spiritueux : la distillerie Metté, une créativité sans limite  
 

 

Ihre Vorteile:

Schneller Versand mit DHL

Einkaufen über PayPal

paypal logo | METTÉ Abricot Eaux de Vie

 

Wein & Spirituosen Folge uns auf Instagram